Ganz ohne Zeitdruck

2017 waren wir als Mannschaft wieder Teilnehmer bei der Country-Touren-Fahrt des MTB-Club Pfullingen. Mit 47 Teilnehmern sind wir 2605 km gefahren und haben damit den 1. Platz belegt. Am 10.06.2018 starten wir wieder – mit hoffentlich vielen Teilnehmern.

Mountainbike Tour:  Nagold – Enz  - Neckar

Auch im Jahr 2018 findet wieder die immer  gut gebuchte Ausfahrt mit dem MTB statt. Wir sind eine Gruppe von bis zu max.16 Radlern mit Begleitfahrzeug. Am Freitag starten wir die dreitägige Rundtour von Pfullingen aus und übernachten zweimal.

Wir fahren überwiegend auf Forst- und Radwegen von Pfullingen über Rottenburg - Nagold – Calw – Pforzheim – Mühlacker – Bietigheim – Marbach – Cannstatt – Esslingen – Nürtingen – Metzingen und nach Pfullingen zurück. Ca. 80 bis 100 km pro Tag werden geradelt. Für die zwei Übernachtungen sind in Gasthäusern Betten für die Radler reserviert.

In der Summe beträgt die dreitägige Strecke ca. 270 km; selbstverständlich sind Pausen und Rast eingeplant.

Die Biker werden mit einem Begleitfahrzeug betreut, welches für Gepäck, mitgebrachte Verpflegung für unterwegs und eventuelle Pannen verfügbar ist.

Termin: 13. – 15. Juli 2018
Start: Alter Bahnhof um 8:00 Uhr

Anmeldung und Info:
Rainer Grözinger

Telefon 07121 79262
mobil   0173 103 7271
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schneller Tritt und präziser Schuss –

führten beim 9. Dottinger MTB-Biathlon zum Erfolg. Am 10.09.2017 waren wir mit drei Mannschaften à 4 Personen dabei. Es wurden zwei Runden gefahren und zweimal 5 Schüsse auf einem modernen Laser-Schießstand abgegeben. Bei Fehlschüssen „drohten“ Strafrunden im Stadion. Wir konnten mit einer Mannschaft den 1. Platz belegen.

Am 09.09.2018 sind wir wieder am Start.

Anmeldung und Info:
Matthias Röckel
Telefon 07121 77631
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Radfernfahrt Düns 2017

Auch in diesem Jahr machten sich wieder 16 Teilnehmer auf die eintägige 200km lange Rennrad Ausfahrt mit dem Ziel unserer schönen Bodenalm am Dünserberg.

Aufgrund steigender Teilnehmerzahlen  wurde dieses Jahr die Strecke in drei Gruppen in Angriff genommen. Bei herrlichem Sonnenschein und moderaten sommerlichen Temperaturen hatten wir auch wieder Glück mit dem Wetter. Auf der ganzen Strecke wurden wir von zwei Fahrzeugen begleitet, gesteuert von Hartmut Preusch und Julia Kuhnert. Nach 190km „Einrollen“ bis Rankweil und einem Eiscafe oder Cola gingen die meisten Radler sehr engagiert die letzte Herausforderung an und erreichten nach 10 km und ca. 900 Höhenmetern die Bodenalm. Jeder einzelne Zieleinlauf wurde dabei von den Mitradlern und der Support Crew mächtig gefeiert.

Fragt man die Teilnehmer, was diese Ausfahrt über die Jahre so besonders gemacht hat, dann hört man ganz häufig: „Nach 200km Radfahren durch unsere schöne Heimat, das Voralpenland und die Berge auf der Dünser Hütte zufrieden mit der eigenen Leistung ankommen und dann in geselliger Runde bei herrlichem Abendrot den Tag ausklingen lassen, das macht den Reiz der Radfernfahrt aus!“

Sicherlich spielt bei diesem positiven Gefühl auch die Verpflegung eine Rolle. So hat unser „Küchenteam“, Uschi und Doro, am Radtag ein ordentliches Abendessen und am Sonntagmorgen ein regelechtes 5 Sterne- Frühstücksbuffet gezaubert und damit auch zu einer gelungenen Ausfahrt beigetragen.

Von der Sonntags-Wanderung auf den Gerach zurück auf der Hütte und versorgt mit einem Mittagessen, traten wir nach dem Laden des Gepäcks und der Räder leider schon wieder die Heimreise an.

Nochmals mein Dank an Doro und Uschi für die sensationelle Verpflegung! Ich freue mich, dass die beiden auch schon für 2018 zugesagt haben. (Never change your cooking team! 😊) Dank gilt auch Hartmut und Julia als Support Crew. Ohne Helfer findet eine solche Veranstaltung eben nicht statt und wird kein Erfolg.

Für 2018 freue ich mich auf alte und neue Teilnehmer und begeisterte Radler! - Zum Vormerken: Nächste Radfernfahrt – 14.07.-15.07.18

Kette rechts!

Bis zu nächsten Ausfahrt

Jörg, Matthias und Rainer