In Rastbüchel im Dreiländereck Deutschland/Tschechien/Österreich fand auf
der Heimschanze von Severin Freund der Auftakt zum deutschen Schülercup im
Spezialspringen und der Nordischen Kombination statt. 

Gesprungen wurde auf der Baptist Kitzlinger Schanze mit einem
Konstruktionspunkt von 74-Meter. Die äußerst milden Temperaturen verlangten
dem Veranstalter DJK Rastbüchel alles ab um den 65 besten Skispringern und
Skispringerinnen der Jahrgänge 2001 und 2002 aus Deutschland reguläre
Bedingungen zu bieten.
Finn belegte hier sowohl am Samstag wie auch beim Wettkampf am Sonntag mit Weiten von 69 m und 70,5 m
einen beachtlichen 10.Platz bei den Spezialspringern.
In seiner eigentlichen Paradedisziplin - der Nordische Kombination - belegte er die Plätze 4. und 6.
Die Skatingstrecke war nur mit sehr dünner Schneeauflage versehen und die
hohen Temperaturen machten den Schnee weich und schwer. Finn startete an
beiden Wettkampftagen als fünfter in die Loipe und mußte sich der starken
Läuferkonkurrenz aus Thüringen, Bayern und dem Schwarzwald stellen. Die
siebtbeste Laufzeit auf der 6km Strecke reichte in der Endabrechnung schließlich zu einem sehr guten 4.Rang.
Sieger im Spezialspringen wurde an beiden Tagen der Sachse Tom Gerisch und
in der Nordischen Kombination siegte einmal der Sohn von Olympiasieger
Hans-Jörg Jäckle, Jonas Jäckle aus Schonach und einmal der Berchtesgadener
Christian Frank .