Schöner Erfolg für Finn. Am vergangenen Wochenende belegte der 14 jährige zwei hervorragende 6.Plätze in seiner Altersklasse beim Deutschen Schülercup in der Nordischen Kombination in Hinterzarten/Schwarzwald und wurde im Anschluss vom Skiverband für die internationalen OPA-Spiele in Villach/Österreich am kommenden Wochenede nominiert.
Beim Sprintwettkampf am Freitag hatte er mit Platz 6 sogar Pech, als er nach einem weiten 70 m-Sprung auf der Europaschanze im anschließenden 300 m Skatingsprint bei einem Überholvorgang stürzte und als 6. letzter des Finallaufs wurde. Samstag und Sonntag haderte Finn etwas mit seinen Sprüngen von 65 m und 68 m , zeigte aber in der sehr schwierigen und selektiven 6 km Skatingloipe eine starke Laufleistung und konnte so noch die Plätze 7. bzw. 6. erkämpfen. In der Endabrechnung reichte dies zur Nominierung für die Internationalen Jugenspiele vom 28.- 31.1. in Österreich, zu denen der Deutsche Skiverband seine 6 besten Athleten aus den Bereichen Spezialsprung und Nordische Kombination der Jahrgänge 99 - 2001 schicken wird. Die OPA-Spiele (Nordische Skiwettkämpfe der Organisation der Alpenländerverbände) finden nur einmal im Jahr statt und dienen den jungen Athlen zum Leistungsvergleich auf internationaler Bühne mit den Ländern Österreich, Schweiz, Frankreich, Slowenien, Italien und Spanien. 
 
mfg