Ein erfolgreiches Wochenende gab es für die nordischen Skisportler des VFL Pfullingen. Kai Lennart Fetzer Jahrgang 2006 belegt beim kleinen Deutschen Schülercup der jüngeren Jahrgänge in Oberwiesenthal/Sachsen mit zwei blitzsauberen Sprüngen von je 45 m einen hervorragenden 9.Platz bei den Spezialspringern und konnte sich im anschließenden 2,5 km Skatingrennen mit 9,57 min noch auf den 7.Platz in der Nordischen Kombination vorkämpfen. Mit Kai-Lennart war damit einmal mehr ein junger Pfullinger bester Nachwuchsathlet vom Skiverband Baden-Württemberg. Auch am darauffolgenden Tag bestätigte er seine gute Form mit Platz 9 im Sprintwettkampf der Kombination über 1,25 km Skating und erneut einer sehr guten Sprungleistung. Paul Braun Jahrgang 2005 und ebenfalls von den Young Eagles des VFL belegt mit Sprüngen von 47,5 m und 48,5 m Rang 23 in der Klasse S13 bei den Spezialspringern und Rang 21 in der Kombination.

Ben Bayer Jahrgang 2005 war im Schwarzwald am Ruhestein bei den Spezialspringern auf der neu umgebauten K60 Schanze für den VFL Pfullingen im Einsatz. Ihm gelingt mit weiten Sprüngen von 59 m und 60 m ein toller 8.Platz beim großen Deutschen Schülercup.

Ben war mit diesen Weiten zweitbester Starter aus Baden-Württemberg. Clubkamerad Franz Stumm haderte mit seinem ersten Sprung und landet am Ende auf Platz 21 in der Klasse S14. Der ebenfalls für den DSC qualifizierte Pfullinger Simon Wenzler verletzte sich beim Trainingssprung leicht und mußte den Wettkampf leider absagen.

Finn Stütz Jahrgang 2001 vom Skiinternat in Furtwangen und für den VFL Pfullingen startend war zeitgleich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Nordischen Kombinierer in Klingenthal/Sachsen zugange. Sein Wertungssprung mißlang mit nur 63 m auf der K77 und trotz einer sehr guten Laufleistung auf den 10 km in 33,09 min reichte es in der Endabrechnung nur noch zum 11.Platz in der Jugendklasse. Sieger wurde Adrian Gllareva Jahrgang 2000 vom WSV Schmiedefeld.